nimzowitsch.net Werke Mein System I. Teil - Die Elemente

I. Teil - Die Elemente

Einleitung

Als die Elemente der Schachstrategie sind m. E. folgende zu betrachten:

  1. das Zentrum,
  2. die offene Turmlinie,
  3. das Spiel in der 7. und 8. Reihe,
  4. der Freibauer,
  5. Fesselung,
  6. Abzugsschach,
  7. Abtausch,
  8. Bauernkette.

Jedes Element soll im nachfolgenden so gründlich und liebevoll beleuchtet werden, als möglich. Wir beginnen mit dem Zentrum, das wir aber zunächst für die Zwecke des weniger geübten Spielers bearbeiten wollen. Im II. Teil des Buches, der dem Positionsspiel gewidmet ist, werden wir sodann die Mitte vom Gesichtspunkte der „höheren“ Wissenschaft aus zu beleuchten versuchen. Wie Sie wissen, ist ja gerade das Zentrum der Punkt, wo die in den Jahren 1911-1913 vor sich gegangene Schachrevolution angesetzt hat; ich meine die von mir geschriebenen Artikel, wie etwa: „Entspricht Dr. Tarraschs „Moderne Schachpartie“ wirklich moderner Auffassung? “, liefen gerade gegen die althergebrachte Auffassung des Zentrums Sturm, und das war ja das Signal zum „Aufstande“, nämlich zum Entstehen der neuromantischen Schule. Daher dürfte die Zweiteilung der Lehre vom Zentrum, wie wir sie hier aus pädagogischen Rücksichten vornehmen wollen, berechtigt erscheinen.

Zunächst einige wenige Definitionen.

Die im Diagramm 1 gezeichnete Linie nennen wir die Grenzlinie, wobei „Linie“ hier natürlich im mathematischen, keineswegs schachlichen Sinne zu verstehen ist. Der im Diagramm 2 notierte Punkt bildet den Mittelpunkt des Brettes, wiederum natürlich im mathematischen Sinne. Der Mittelpunkt ist leicht zu finden, er liegt dort, wo sich die großen Diagonalen schneiden.

Diagramm 1

Die Grenzlinie

Diagramm 2

Der Mittelpunkt
Das kleine Quadrat ist das Zentrum