1.1 Unter Entwicklung ist nur der strategische Aufmarsch der Truppen zur Grenzlinie hin zu verstehen

Der Vorgang ist analog dem Aufmarsch beim Beginn eines Krieges: beide kriegführenden Armeen suchen so schnell als möglich die Grenzlinie zu erreichen, um dann womöglich ins feindliche Gebiet einzudringen.

„Entwicklung“ ist ein Kollektivbegriff; man ist nicht entwickelt, wenn man 1-2 oder auch 3 Figuren entwickelt hat, sondern es verhält sich vielmehr so, daß alle Figuren entwickelt sein müssen. Es tut gut, die Entwicklungsperiode von, wenn ich so sagen darf, demokratischem Geiste durchdringen zu lassen. Wie undemokratisch wäre es doch beispielsweise, den einen Offizier große Spaziertouren vornehmen zu lassen, während die anderen zu Hause säßen und sich entsetzlich langweilten. Nein, jeder Offizier mache nur einen Zug und – – trete ab.