nimzowitsch.net Turniere Kopenhagen 1923

Kopenhagen 1923 // Internationales Sechsmeister-Turnier

3. bis 14. März 1923
  123456Punkte
1 Nimzowitsch, Aaron 1 1 1 ½ ½ ½ 1 1 ½ 1 8
2 Sämisch, Friedrich 0 0 ½ 1 1 ½ 1 ½ 1 ½ 6
  Tartakower, Savielly 0 ½ ½ 0 1 ½ 1 ½ 1 1 6
4 Spielmann, Rudolf ½ ½ 0 ½ 0 ½ ½ 1 1 1
5 Jacobsen, Egil 0 0 0 ½ 0 ½ ½ 0 1 ½ 3
6 Möller, Jörgen ½ 0 0 ½ 0 0 0 0 0 ½ 1 ½
Runde Datum Weiß Ergebnis Schwarz Partienotation
1 03.03.1923 Möller, Jörgen 1/2-1/2 Nimzowitsch, Aaron 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 … Partie nachspielen
2 04.03.1923 Nimzowitsch, Aaron 1-0 Sämisch, Friedrich 1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 b6 4.g3 … Partie nachspielen#2
3 05.03.1923 Tartakower, Savielly 1/2-1/2 Nimzowitsch, Aaron 1.d4 Nf6 2.Nc3 d5 3.Bg5 Nc6 … Partie nachspielen#3
4 06.03.1923 Spielmann, Rudolf 1/2-1/2 Nimzowitsch, Aaron 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 … Partie nachspielen
5 07.03.1923 Nimzowitsch, Aaron 1-0 Jacobsen, Egil 1.d4 d5 2.Nf3 Nf6 3.c4 e6 … Partie nachspielen#4
6 09.03.1923 Nimzowitsch, Aaron 1-0 Möller, Jörgen 1.d4 f5 2.c4 Nf6 3.Nc3 d6 … Partie nachspielen#2
7 10.03.1923 Sämisch, Friedrich 0-1 Nimzowitsch, Aaron 1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 b6 4.g3 … Partie nachspielen#4
8 11.03.1923 Nimzowitsch, Aaron 1-0 Tartakower, Savielly 1.Nf3 d5 2.b3 c5 3.e3 Nc6 … Partie nachspielen#3
9 12.03.1923 Nimzowitsch, Aaron 1/2-1/2 Spielmann, Rudolf 1.Nf3 Nf6 2.b3 d5 3.Bb2 e6 … Partie nachspielen
10 13.03.1923 Jacobsen, Egil 0-1 Nimzowitsch, Aaron 1.d4 Nf6 2.Nf3 b6 3.c4 Bb7 … Partie nachspielen#5

Zugabe

Spezialbericht von Dr. S. G. Tartakower.
[...]
Der große und verdiente Erfolg des baltisch-dänischen Meisters Niemzowitsch ist wohl der Ausfluß jener Prinzipien, die er schon vor Jahren in seiner aufsehenerregenden Schrift „Mein System“ andeutete und seitdem, während seines dänischen Aufenthalts, vertiefte und ausbaute. Nicht mit Unrecht wird Niemzowitsch als der eigentliche Vorläufer und Verkünder der gegenwärtig so beliebt gewordenen „neo-romantischen“ Schule angesehen.
Kein Wunder daher, daß er auch beim jetzigen Stande der Schachforschung sich mit den von Breyer, Bogoljubow, Alechin und anderen gewonnenen Erkenntnissen nicht begnügt, sondern mit eigenen, originellen Gesichtspunkten hervortritt. Aehnlich wie die Modernisten, war Niemzowitsch von jeher Anhänger einer zurückhaltenden, hermetisch verschlossenen Eröffnungsbehandlung, wobei er sich jedoch nicht scheut, allerlei Stellungsschwächen in Kauf zu nehmen, um das Spiel hiedurch dynamischer zu gestalten und im richtigen Augenblick zu einer präzisen Endspielführung überzugehen. So ließ er zum Beispiel Bauernchwächen in seiner Anzugspartie gegen Tartakower, Schwächen des Figurengebildes in seiner Anzugspartie gegen Jacobsen zu; so brillierte er aber auch als Endspielkünstler in seiner Anzugspartie gegen Sämisch. Seit Göteborg aus der internationalen Turnierpraxis herausgerissen, debütierte Niemzowitsch in Kopenhagen durch vorsichtiges Lavieren (Nachzugspartien gegen Möller und Tartakower), entfaltete aber später Kraft und Phantasie, wofür seine Glanzpartien (im Nachzuge) gegen Sämisch und Jacobsen Zeugnis ablegen. Zweifellos wird Niemzowitsch im bevorstehenden Karlsbader Turnier als ein ernster Kandidat auf einen der allerersten Plätze erscheinen, dies um so mehr, als er von der früheren großen Nervosität des Spieles beinahe befreit ist.

Nachschlag